Hohlkreuz besser verstehen

Das Wohlbefinden ist Haltungssache

Warum macht Dein Hohlkreuz ärger und ist das Hohlkreuz wirklich das Problem?

Als Personal Trainer ist die Grundlage meines Jobs, Haltung und Bewegung zu verstehen.

Viele meiner Klienten und Coachees kommen zu mir, um fitter und leistungsfähiger zu werden. Jedoch werden sie oftmals von kleinen Wehwehchen ausgebremst, wozu auch die Verspannungen im unteren Rücken gehören.

Doch was ist hier das Problem? Jedenfalls nicht das Hohlkreuz als solches! Ein Hohlkreuz ist nichts schlechtes. Im Gegenteil! Im richtigen Bewegungskontext ist es sogar wichtig, dass Deine Lendenwirbelsäule hier überstrecken kann. 

Bist Du aber im Hohlkreuz gefangen, hast Du möglicherweise Einschränkungen in Deiner Haltungs- und Bewegungsökonomie.

Dabei ist mir wichtig, dass Du in folgenden Punkten wachsen darfst:
~ Wissen, ohne von Informationen erschlagen zu werden
~ Erkenntnisse, die Du nirgens geliefert bekommst
~ Klare Strukturen, die leicht und zielführend sind
~ Erfolgserlebnisse, für mehr Nachhaltigkeit im Training
~ Spaß an Bewegung, durch den Community-Gedanken.

Ein besseres Gefühl für die Haltung, wird Dich auch in Bewegung besser machen. Wir werden in einem Test/ Redest-Verfahren schauen, wie z.B. Deine Rumpfbeuge und/ oder Kniebeuge sich verbessern wird. Du wirst aber ohnehin im Alltag Veränderungen spüren. Auch bin ich mir sicher, dass Deine Mitmenschen Deine Veränderung wahrnehmen werden.

Ich muss fairerweise sagen, dass es natürlich von Person zu Person unterschiedlich ist, welche Bedürfnisse die Körperhaltung hat. In diesem Kurs verlasse ich mich auf meine Erfahrungen und konzentriere mich hier vor allem auf die Atmung und auf ausgewählte Übungen.

Frag den Coach

In dem eBook sind einige Videos eingeflochten. Hast Du hierzu noch einige Fragen, kannst Du ein eingebettetes Formular nutzen, um mir persönliche Fragen zu stellen. Du hilfst der Gruppe und mir damit, dieses Produkt noch weiter auszupfeilen.

Für wen ist dieses Programm geeignet?

Für alle, die aus sich herauswachsen und gerne eigenverantwortlich arbeiten möchten. Aber vor allem wichtige Informationen schätzen und Empfehlungen auch konsequent umsetzen. Und grundsätzlich Sachverhalte hinterfragen und bereit für neue Erkenntnisse sind. Und vor allem Lust haben in der Gruppe an den gleichen Zielen zu arbeiten.

Brauche ich irgendwelche Vorkenntnisse?

Nein, brauchst Du nicht. Dies ist für Menschen, die nicht ihr Geld mit Sport und Bewegung verdienen. Ich möchte vor allem allen Hobby-Sportler und Schreibtisch-Tätern eine einfache Strategie an die Hand geben, um sich und ihren Körper besser kennenzulernen. Hier wirst Du alles wichtige für die Zukunft lernen.

Gibt es einen Trainingsplan?

Natürlich, was nützt das beste Wissen, wenn es nicht angewendet wird. Aber wundere Dich nicht, dieser Plan ist sehr simpel und überschaubar. Dafür darfst Du ihn für mindestens 6 Wochen jeden Tag anwenden. Mir geht es also weniger um das Training selbst, sondern mehr um die Etablierung neuer Gewohnheiten. Gewohnheiten verändern Dich mehr, als alles andere. Aber in der Arbeitsgruppe werden wir tolle Ergänzungen zum Plan erarbeiten. Langweilig wird es also nie.

Manuel Guarrera - gravitycoach

Mein Name ist Manuel Guarrera und ich möchte Menschen zu einem besseren Bewegungsgefühl verhelfen. Aus dieser Mission heraus ist gravitycoach®️ entstanden. Meine persönliche Leidenschaft widme ich vor allem der Biomechanik und der Kinesiologie. Allerdings steht die Persönlichkeitsentwicklung und das richtige Mindset ebenso im Fokus meines Berufes. Mittlerweile betreue ich neben ambitionierten Freizeitathleten auch Profisportler aller Arten.

Consent management powered by Real Cookie Banner